Auf der Mitgliederversammlung am 07. April wurde die folgende
Kandidatenliste zur Kommunalwahl
im September beschlossen:

Platz 1: Bernhard Colllin    

Platz 2: Thomas Schulze

Platz 3: Maren Nieper

Platz 4: Benjamin Stanke

Platz 5: Marten Dölling

Platz 6: Wolfgang Martens

Platz 7: Melanie von Essen

Platz 8: Rudolf Johanning

Platz 9: Jürgen Lueken

Platz 10: Adolf Oltmann

Platz 11: Jens Büsselmann

Platz 12: Reiner Kissel

Platz 13: André Klümpen

Platz 14: Norbert Marx-Marks

Platz 15: Britta Appelt

Platz 16: Gregor Holtrup



 
28.08.2016 | Peter Biel / NWZ
 Den 50. Gründungstag des Gemeindeverbandes feierten am Sonntag die Hatter Christdemokraten im Hotel Meiners.
weiter

29.07.2016

20.05.2016 | Alfred Windeler
Mit   30 Teilnehmern fuhr die Senioren Union Hatten nach Bruchhaussen-Vilsen um den Ort, das Kurbad und die Firma Vilsa zu besichtigen.

Ein gut informierter Gästeführer führte die Gruppe durch und um Bruchhausen-Vilsen. Eine Samtgemeinde mit einer hügelreichen Landschaft und zahlreichen kleinen Ortschaften. Das Kurbad lädt mit freudlichen Einrichtungen zum Kuren ein.

Am Rande der Gemeinde wurden die Senioren von der weltbekannten Getränkefirma VILSA zur Besichtigung eingeladen.

Die Senioren waren begeistert von den zahlreichen Produkten (alkoholfreie Getränke), die von der Firma hergestellt werden und die allesamt probiert werden konnten.

Eine Kaffeetafel im Volldampf-Gartenkaffee – Bedient wurden die Gäste  mit einer Kleinbahn- endete der Besuch der Senioren und sie  traten bei ehrlichem Wetter die  Heimreise an.

weiter

09.05.2016
Diskutieren Sie mit auf Facebook!

Ampelanlage, Kreisel oder Untertunnelung - Ihre Meinung ist uns wichtig!
weiter

07.05.2016 | Peter Biel
Landkreis veröffentlicht Planung zur Kreuzung Astruper Str. / Bümmersteder Str.
Die katastrophalen Verhältnisse im Einmündungsbereich der Astruper Straße in die Bümmersteder Straße in Sandkrug und die Probleme mit den Schrankenschließungen am Bahnhof sind Anlass für den Vorstand des Hatter CDU-Gemeindeverbandes gewesen, mit den Mitgliedern der CDU-Ratsfraktion diese unhaltbaren Zustände zu diskutieren.

 

weiter