Neuigkeiten
25.02.2017, 19:44 Uhr | NWZ - Werner Fademrecht
Pflegeheim am Mühlenweg im Gespräch
CDU gegen riesiges Altenheim am Mühlenweg
 Die CDU positioniert sich gegen die neue Idee.
 

Überraschende Entwicklung in der Planung des Neubaugebietes am Mühlenweg: Bei der Gemeinde Hatten hat sich ein Investor gemeldet, der in Streekermoor auf einem Teil der Fläche ein Alten- und Pflegeheim für mehr als 100 Menschen bauen möchte. Im Gespräch ist nach Informationen der NWZ eine generationenübergreifende Bauweise, die auch Kita und Krippe am Standort integriert.

Bislang war in öffentlichen Ausschusssitzungen nur von einer Wohnbebauung für junge Familien und ältere Menschen sowie dem Bau eines neuen Feuerwehrhauses und einer Kindertagesstätte die Rede. Im nichtöffentlichen Teil des jüngsten Ausschusses für Gemeindeentwicklung und Umwelt am 15. Februar hat der Investor NWZerstmals das Projekt vorgestellt. Der ebenfalls nichtöffentliche Verwaltungsausschuss sollte gestern, Donnerstag, nun entscheiden, ob die neue Idee parallel zu der ursprünglichen Erschließungsvariante als Alternativplan weiterverfolgt wird.

Ebenfalls im Gespräch ist außerdem die Ansiedlung eines Verbrauchermarktes am Mühlenweg. Bislang war in den öffentlichen Sitzungen davon nicht die Rede.

 CDU

Vonseiten der CDU gibt es jetzt Kritik an der nachgeschobenen Alternativplanung. „Durch eine Pflegeeinrichtung würde viel Wohnraum verloren gehen“, fürchtet Fraktionsvorsitzender Thomas Schulze. Generationenübergreifendes Wohnen im Sinne eines engen Zusammenlebens älterer Menschen und junger Familien kann sich die CDU dagegen gut in Streekermoor vorstellen. Als problematisch sieht seine Fraktion die Ansiedlung eines Verbrauchermarktes am Mühlenweg an, weil er den „Reiseverkehr“ zwischen den verschiedenen Einkaufsmöglichkeiten in der Gemeinde verstärke.